Startseite

Willkommen auf der Genealogie-Seite der Familie Rötzschke

Begonnen hat das Interesse für die eigene Familiengeschiche eigentlich schon im Kindesalter, als man als Träger des Namens "Rötzschke" sicher war, damit einmalig auf der Welt zu sein. Der stolze Verweis auf das Telefonbuch von Halle (Saale) lieferte immer den Beweis, daß es nur eine Familie Rötzschke gab. Nun gut, heute weiß man, daß die Welt größer als Halle (Saale) ist und daß es auch weitere Träger des Namens Rötzschke gibt, wenn auch immer noch in bescheidenem Umfang.
Aus den Kindheitstagen rührt der eigentliche Anstoß der Forschung: Von den Großeltern war zu hören, daß das "z" im Namen nur durch den Fehler eines Standesbeamten bei der Heirat der (Urgroß-)Eltern hineingekommen ist. Dies zu widerlegen oder zu bestätigen war dann das erste Ziel der Forschung. Was dran ist an dieser Legende, können sie hier nachlesen ...

Mit Voranschreiten der Forschung möchten wir auch einige historische Details zu ausgewählten Orten unserer Ahnen oder aber rund um unseren Lebensbereich hinzufügen.
So bietet sich der römisch-germanische Limes gerade zu dafür an ... oder die "verschwundenen" Überreste des FHQ "Adlerhorst".


Diese Familienforschung wird seit dem Jahre 2002 betrieben und konzentriert sich bisher auf die Regionen Lausitz und Dresden sowie Sachsen-Anhalt.

Zur Datenerfassung wird das Programm "Family Tree Maker" sowie eigene Excel- und Word-Sheets als Checklisten verwendet.

Zur Veröffentlichung wird "OxyGen" genutzt.

Sollten Sie Interesse an einem Austausch von Forschungsergebnissen haben bzw. über weiterführende Informationen der hier aufgeführten Familienzweige verfügen, so würden wir uns über eine Kontaktaufnahme sehr freuen.

Update-Historie

Datum Aktualisierung
29.06.2014 - Erweiterung um Ergebnisse aus Wehrsdorf und Sohland (jeweils Lausitz) mit vielen Nebenlinien (herzlichen Dank an C.V. für die unermüdliche Unterstützung)
27.06.2012 - Suchliste eingestellt (Rötzschke - Dresden, Kittlitz; Albert - Halle, Eilenburg)
12.06.2012 - RÖTZSCHKE-Zweig der Lausitz erweitert
- HTML-Ansicht auf OxyGen geändert
- H.F. Rötschke (Kromlauer Park) mit aufgenommen; noch keine Ahnen-Verbindung
24.03.2008 - Geschichte von Wehrheim-Friedrichsthal (wird fortgesetzt)
- Darstellung heute noch sichtbarer Zeichen des FHQ Adlerhorst
06.01.2008 abschließende Übernahme des Zweiges "Lenné";
Übernahme des Zweiges "Rogge" in Verbindung zu Lenné ==> Quelle: GEDCOM-Datei aus GEDBAS von Benjamin Rogge
02.12.2007 Erweiterung um PAULMANN, BRINKMANN etc. aus BARNEBERG, OTTLEBEN, WOBECK
mit freundlicher Unterstützung von W. Brandt

weiterer Ahneneintrag für RÖTZSCHKE
02.09.2007 Erweiterung um Ahnentafel "Brandt" und Erläuterung zum Namensursprung "Rötzschke"
01.09.2007 Erweiterung um "Stammbaum Lenné" mit Vereinigung bei Urgroßeltern 3. Grades (Johann Gottfried Bernhardt / Johanne Rosine Friedrich)
22.12.2006 um Kirchenbucheinträge aus GÜNTERSBERGE erweitert: Hauptzweig BRINKMANN
21.08.2006 Geschichte Wehrsdorf
14.08.2006 Redesign der Website
30.12.2005 um Kirchenbucheinträge aus DANSTEDT erweitert
Familien: Döhrmann, Grabau (Grabach), Hartmann, Michael, Nehrkorn, Odenbach, Schadenberg, Schattenberg, Schwalber
28.11.2005 Hauptzweig RÖTZSCHKE um Kirchenbucheinträge aus WEHRSDORF erweitert
Familien: Müller, Roetschke, Roetzschke, Rötschke


Copyright

© COPYRIGHT 2005-2014 ALL RIGHTS RESERVED ROETZSCHKE-ONLINE.DE

Zugriffe heute: 13 - gesamt: 12002.

SitemapKontaktImpressum